waermebildkamera-jagd.de https://waermebildkamera-jagd.de Wärmebildkamera Jagd - Alles rund um die Jagd-Wärmebildkamera! Mon, 24 Apr 2017 09:36:43 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.8.3 Was ist Themografie? https://waermebildkamera-jagd.de/was-ist-themografie/ Sun, 23 Apr 2017 19:43:57 +0000 https://waermebildkamera-jagd.de/?p=361 Die Thermografie ist das Verfahren, welches für die Wärmebildaufnahmen benötigt werden. Es wird die Intensität der Infrarotstrahlung auf den Punkt gebündelt und analysiert. Für das Auge  unsichtbare Infrarotstrahlungen werden in elektrische Signale umgewandelt. Dabei werden die Bilder in Falschfarben umgewandelt oder eher selten in ein monochromes Graustufenbild. Es wird keine externe Lichtquelle benötigt. Das Prinzip …

Der Beitrag Was ist Themografie? erschien zuerst auf waermebildkamera-jagd.de.

]]>
Die Thermografie ist das Verfahren, welches für die Wärmebildaufnahmen benötigt werden. Es wird die Intensität der Infrarotstrahlung auf den Punkt gebündelt und analysiert. Für das Auge  unsichtbare Infrarotstrahlungen werden in elektrische Signale umgewandelt. Dabei werden die Bilder in Falschfarben umgewandelt oder eher selten in ein monochromes Graustufenbild. Es wird keine externe Lichtquelle benötigt.

Das Prinzip basiert auf unterschiedliche Wärmestrahlungen. Jedes Objekt oberhalb des absoluten Nullpunkts sendet Wärmestrahlung aus. Im Normalfall entspricht der Emissionsgrad 1, das Spektrum der ausgesandten Strahlung dem eines Schwarzen Strahlers. Bei realen Oberflächen weicht es ab. Einen Schwarzen Strahler bezeichnet man ein Körper, der auftreffende elektromagnetische Strahlung vollständig, somit auch Licht absorbiert. Normale Baumaterialien habe einen Emissionsgrad von 0,9. Metallflächen, welche Spiegeln können auf Werte von bis zu 0,1 kommen.

Die Thermografie wird dabei oft im infraroten Bereich eingesetzt. Dabei wird ein gewöhnliche Umgebungstemperatur von 20°C als Richtwert definiert. Die Atmosphäre kann diese Richtwerte aber verfälschen. Es wir deshalb darauf geachtet, dass ein eingeschränkter Wellenlängenbereich benutzt wird. Der Bereich liegt bei 8 bis 14 µm (1 µm = 0,001 mm).

Zudem tragen drei Faktoren oder Wärmeleistungen zum Ergebnis bei.

  • Der Hauptanteil der Strahlung sollte vom Objekt selber ausgehen, mit einem möglichst hohen Emissionsgrad
  • Gegenstände in der Umgebung oder das Objekt selber strahlen Energie ab, der Anteil wird zum Messobjekt addiert
  • Die Luft ist ein weiterer Störfaktor

Der Beitrag Was ist Themografie? erschien zuerst auf waermebildkamera-jagd.de.

]]>
Was ist Infrarotstrahlung? https://waermebildkamera-jagd.de/was-ist-infrarotstrahlung/ Sat, 22 Apr 2017 17:25:09 +0000 https://waermebildkamera-jagd.de/?p=359 Infrarotstrahlung wird in der Wissenschaft als elektromagnetische Wellen in einem Spektrahlbereich bezeichnet. Diese befindet sich zwischen sichtbarem Licht und längerwelligen Terhertzstrahlung. Therhertzstrahlung liegt in einem Grenzbereich, den gewöhnliche Überlagerungsempfänger fast nicht mehr abdecken können. Sie ist deshalb in der Wissenschaft noch unerforscht und ist erst in der jüngsten Vergangenheit Gegenstand intensiver Anwendungsentwicklungen geworden. Die Infrarotstrahlung dagegen wurde …

Der Beitrag Was ist Infrarotstrahlung? erschien zuerst auf waermebildkamera-jagd.de.

]]>
Infrarotstrahlung wird in der Wissenschaft als elektromagnetische Wellen in einem Spektrahlbereich bezeichnet. Diese befindet sich zwischen sichtbarem Licht und längerwelligen Terhertzstrahlung. Therhertzstrahlung liegt in einem Grenzbereich, den gewöhnliche Überlagerungsempfänger fast nicht mehr abdecken können. Sie ist deshalb in der Wissenschaft noch unerforscht und ist erst in der jüngsten Vergangenheit Gegenstand intensiver Anwendungsentwicklungen geworden.

Die Infrarotstrahlung dagegen wurde schon in der frühen Wissenschaft um 1800 von einem deutsch -britischen Astronomen bei einem Versuch entdeckt. Er wollte die Temperatur des Sonnenlichtes erforschen. Der Versuch ist heute fast jedem bekannt. Er nahm sich ein Prisma und brach das Licht. In die Lichtstrahlen platzierte er ein konventionelles Thermometer. Im roten Bereich bemerkte er die höchste Temperatur. Aus dem Temperaturanstieg schloss er, dass das Sonnenspektrum sich jenseits des Roten fortsetzten muss.

Der Versuch zeigt, dass Licht in mehreren Spektren aufgeteilt ist. Die Infrarotstrahlung ist dabei ein Hauptbestandteil und umfasst fast 50% an der Sonnenstrahlung. Deshalb werden Infrarotkameras und Infrarotstrahlung oft benutzt. Alleine ist die Strahlung fast unsichtbar. Das liegt an der Streuung. Die Strahlen werden dabei unterteilt in kurzwelligen (Wellenlängenbereich von 780 bis 1400 Nanometern), mittelwelligen (1400 – 3000 Nanometern) und langwelligen Strahlen (3000 – 1 Millimeter).

Lebende Objekte geben Strahlungen ab. Deshalb erscheint auf der Wärmebildkamera der analysierte Bereich rot oder gelb. Die Strahlung wird von Ihr aufgenommen und auf dem Display dargestellt.

 

Der Beitrag Was ist Infrarotstrahlung? erschien zuerst auf waermebildkamera-jagd.de.

]]>
Wo befindet sich der Unterschied zu einem Nachtsichtgerät? https://waermebildkamera-jagd.de/wo-befindet-sich-der-unterschied-zu-einem-nachtsichtgeraet/ Sat, 22 Apr 2017 17:03:22 +0000 https://waermebildkamera-jagd.de/?p=357 Den Aufbau einer Wärmebildkamera finden Sie hier. Die Frage stellt sich nun, wo sind die Vorteile und der Unterschied. Ein Nachtsichtgerät ist eine technische Vorrichtung, welche das Sehvermögen in der Dunkelheit verbessert. Zudem können Nachtsichtgeräte Infrarotstrahlungen sichtbar machen. Oft werden diese von Militärs, Jägern und Naturforschern benutzt. Nachtsichtgeräte arbeiten deshalb auf verschiedene Funktionsweisen. Das Nachtsichtgerät …

Der Beitrag Wo befindet sich der Unterschied zu einem Nachtsichtgerät? erschien zuerst auf waermebildkamera-jagd.de.

]]>
Den Aufbau einer Wärmebildkamera finden Sie hier.

Die Frage stellt sich nun, wo sind die Vorteile und der Unterschied. Ein Nachtsichtgerät ist eine technische Vorrichtung, welche das Sehvermögen in der Dunkelheit verbessert. Zudem können Nachtsichtgeräte Infrarotstrahlungen sichtbar machen. Oft werden diese von Militärs, Jägern und Naturforschern benutzt. Nachtsichtgeräte arbeiten deshalb auf verschiedene Funktionsweisen. Das Nachtsichtgerät kann sehr schwaches Licht verstärken und sichtbar machen. Es können schwache Infrarotquellen sichtbar gemacht werden. Diese Möglichkeit wird oft mit einem zusätzlichem Infrarotscheinwerfer versehen. Durch die künstlichen Strahlungen können Räume oder Objekte entdeckt werden.

Die Funktionsweise der Nachtsichtgeräte unterscheidet sich fast immer von Wärmebildkameras. Während Wärmebildkameras verstärkt mit Infrarot arbeiten und einen Detektor besitzen, arbeiten Nachtsichtgeräte mit einem Restlichtverstärker. Die wenigen Strahlungen treffen dabei auf Elektronen und werden durch eine Hochspannung im Vakuum beschleunigt. Diese treffen auf einen Leuchtschirm und dort durch Fluoreszenz ein bekanntes grünliches Licht bilden. Wenn es jedoch keine Lichtquelle mehr gibt, werden die zusätzlichen Infrarotstrahler benutz. Diese erzeugen eine künstliche Lichtquelle für das Nachtsichtgerät. Sichtbar wird das Umfeld erst auf der Fotokathode. Dabei sollten darauf geachtet werden, dass normale Sonnenstrahlung das Nachtsichtgerät beschädigen kann. Es ist für den Tag nicht einsetzbar und ist der große Nachteil gegenüber von Wärmebildkameras.

 

 

Der Beitrag Wo befindet sich der Unterschied zu einem Nachtsichtgerät? erschien zuerst auf waermebildkamera-jagd.de.

]]>
Was sind die Nachteile eines Wärmebildgerätes? https://waermebildkamera-jagd.de/was-sind-die-nachteile-eines-waermebildgeraetes/ Fri, 21 Apr 2017 13:39:19 +0000 https://waermebildkamera-jagd.de/?p=351 Wärmebildkameras haben nicht nur Vorteile. Es gibt auch viele Nachteile, die Sie belasten oder stören könnten. Die Geräte sind meist sehr Teuer. Der Preis steigt meistens konstant mit der Qualität und der Auflösung der Kamera. Das heißt eine Kamera von mehr als 320 x 240 Pixel sind meist im Verhältnis zu anderen Kameras sehr teuer. …

Der Beitrag Was sind die Nachteile eines Wärmebildgerätes? erschien zuerst auf waermebildkamera-jagd.de.

]]>
Wärmebildkameras haben nicht nur Vorteile. Es gibt auch viele Nachteile, die Sie belasten oder stören könnten. Die Geräte sind meist sehr Teuer. Der Preis steigt meistens konstant mit der Qualität und der Auflösung der Kamera. Das heißt eine Kamera von mehr als 320 x 240 Pixel sind meist im Verhältnis zu anderen Kameras sehr teuer. Sie bekommen jedoch eine gute Qualität und scharfe Bilder. Sie erfordern weniger Aufwand in der Nachbearbeitung.

Stellen Sie einen falschen Emissionsfaktor ein, kann es schwierig sein die gewohnten Temperaturen zu interpretieren. Die Einstellung zu verändern sollte nur von geübten Fachleuten übernommen werden. Es reicht meistens die Voreingestellte Einstellung um genaue Werte zu erhalten.

Die Linse sollte nicht von Reflexionen getroffen werden. Eine Reflexion kann langfristig und kurzfristig zu falschen Ergebnissen führen. Der Sensor wird erheblich gestört und kann die Umgebung nur schwer erfassen.

Sollte eine Wärmekamera Objekte analysieren, die Beschichtet sind, kann es zu ungenauen Messungen kommen. Wasser oder Schnee sind meist kälter als andere Objekte. Sie können die Messungen täuschen. Wenn die Möglichkeit besteht, sollten Sie immer den Hintergrund untersuchen. Die Messung bezieht sich kaum auf die Temperatur, die sich dahinter befindet.

Die Erfassung von schnell ablaufenden Bewegungen kann problematisch werden. Das Messgerät braucht meist wenige Sekunden, um das Objekt zu erfassen. Schnelle Tiere oder andere Objekte können dann nicht analysiert werden.

 

Der Beitrag Was sind die Nachteile eines Wärmebildgerätes? erschien zuerst auf waermebildkamera-jagd.de.

]]>
Wofür dienen Wärmebildgeräte im Militär? https://waermebildkamera-jagd.de/wofuer-dienen-waermebildgeraete-im-militaer/ Fri, 21 Apr 2017 13:28:09 +0000 https://waermebildkamera-jagd.de/?p=349 Im Bereich des Militärs sind Wärmebildkameras äußerst beliebt. Sie sind nicht nur für ihre Zuverlässigkeit bekannt, sondern auch für die Simple Bedienung der Geräte. Sie dienen zum Beobachten und Aufklären bei schlechter Sicht. Ein Beispiel für die Nutzung des Systems ist der Kampfpanzer Leopard 2. Er arbeitet mit einer Quecksilber-Cadmium-Tellurid Detektor. Er wird auf c.a. …

Der Beitrag Wofür dienen Wärmebildgeräte im Militär? erschien zuerst auf waermebildkamera-jagd.de.

]]>
Im Bereich des Militärs sind Wärmebildkameras äußerst beliebt. Sie sind nicht nur für ihre Zuverlässigkeit bekannt, sondern auch für die Simple Bedienung der Geräte. Sie dienen zum Beobachten und Aufklären bei schlechter Sicht. Ein Beispiel für die Nutzung des Systems ist der Kampfpanzer Leopard 2. Er arbeitet mit einer Quecksilber-Cadmium-Tellurid Detektor. Er wird auf c.a. – 190 °C gekühlt und braucht zum Hochfahren fast 15 min. Wahlweise ist der Panzer mit der Vorrichtung auf zwei verschiedene Modi angepasst. Im schwarz-weiß Modus werden Wärmequellen extrem hell dargestellt und sind gut erkennbar. Man kann also einen Temperaturunterschied einzelner Objekte sehr gut erkennen.

Gerade im Militär haben Wärmegeräte gegenüber Nachtsichtgeräten einen großen Vorteil. Im Gegensatz zu Wärmebildkameras sind Nachtsichtgeräte äußerst empfindlich. Das erlaubt den Wärmebildgeräten auch am Tag zu operieren. In kalten Regionen sind die Wärmebildgeräte sogar noch effektiver, da Wärmequellen sehr schlecht zu verstecken sind. Das hilft auch bei Zielsuchenden Sprengkörpern oder im Gefecht. Die Raketen werden oft mit einem Sensor ausgestattet, die warme Hitzequellen verfolgen. Gerade im Luftgefecht können sie das Leben eines Piloten retten und ausschalten.

Bei Wartung und Reparaturen werden Wärmekameras auch eingesetzt. Man kann schnell und effektiv die erhöhten Wärmequellen ausfindig machen. Weiter Schäden können oft vermieden werden.

Der Beitrag Wofür dienen Wärmebildgeräte im Militär? erschien zuerst auf waermebildkamera-jagd.de.

]]>
Welche weitern Einsatzgebiete der Wärmebildkameras gibt es? https://waermebildkamera-jagd.de/welche-weitern-einsatzgebiete-der-waermebildkameras-gibt-es/ Fri, 21 Apr 2017 12:42:33 +0000 https://waermebildkamera-jagd.de/?p=347 Zu den Auftragsfeldern der Wärmebildkamera gehören viele Möglichkeiten. Allgemein kann man die Einsätze wie folgt zusammenfassen: die Analyse von dynamischen Wärmeprozessen bei der Prozessoptimierung im Industriellen Gewerbe der Stationäre Einsatz zur kontinuierlichen Beobachtung und Regelung thermischer Vorgänge als Freizeitbenutzung mit einem portablen Messgerät im Instandhaltungsbereich und für die Überprüfung von Wärmelecks Aufnahmen von schwer einsehbaren Flächen …

Der Beitrag Welche weitern Einsatzgebiete der Wärmebildkameras gibt es? erschien zuerst auf waermebildkamera-jagd.de.

]]>
Zu den Auftragsfeldern der Wärmebildkamera gehören viele Möglichkeiten. Allgemein kann man die Einsätze wie folgt zusammenfassen:

  • die Analyse von dynamischen Wärmeprozessen bei der Prozessoptimierung im Industriellen Gewerbe
  • der Stationäre Einsatz zur kontinuierlichen Beobachtung und Regelung thermischer Vorgänge
  • als Freizeitbenutzung mit einem portablen Messgerät im Instandhaltungsbereich und für die Überprüfung von Wärmelecks
  • Aufnahmen von schwer einsehbaren Flächen

Bei der Prozessoptimierung versteht man unteranderem die Lagebeurteilung. Man kann gerade bei der Brandbekämpfung schnell und effektiv die Bereiche die unmittelbar vom Brandereignis betroffen sind beurteilen. Zudem kann man schnell die umliegenden Objekte, die durch die hohen Temperaturen betroffen worden sind erkennen. Das hilft Feuerwehr und Statikern die Einsatzlage zu beurteilen.

Die Wärmekamera ist bei einer Rauchentwicklung zudem sehr nützlich. Man kann selbst bei „Nullsicht“ durch Rauch Objekte erkennen. Möglicherweise sogar Überlebende oder Tiere retten. Die Wärmegeräten ermöglichen dem Eingreiftrupp eine schnelle Orientierung und Identifikation von Brandherden. Es kann eine Verbreitung durch gezielte Löschmaßnahmen vermieden werden.

Zudem können Nachlöscharbeiten besser ausgeführt werden. Brandherde sind meistens noch am Glühen auch wenn sie gelöscht worden sind. Man versucht so gut es geht Glutnester mit einer Wärmebildkamera zu vermeiden. Es besteht so deutlich weniger Gefahr für die Helfer. Sie kann also bei Nachlöscharbeiten unterstützen und vereinfachen.

 

 

Der Beitrag Welche weitern Einsatzgebiete der Wärmebildkameras gibt es? erschien zuerst auf waermebildkamera-jagd.de.

]]>
Wie ist die Hardware einer Wärmebildkamera aufgebaut? https://waermebildkamera-jagd.de/wie-ist-die-hardware-einer-waermebildkamera-aufgebaut/ Fri, 21 Apr 2017 11:29:28 +0000 https://waermebildkamera-jagd.de/?p=345 Unter Hardware werden hier zusätzliche Funktionen, wie USB gehandhabt. Die Wärmebildkameras werden häufig mit einem USB Port geliefert. Das hilft Ihnen die Bilder auszuwerten und Ihre Fotos genauer zu betrachten. Früher wurden also USB- Geräten nur als Bürokommunikationsmedium benutzt, doch die schnelle Entwicklung führte zu einer Industrietauglichkeit. Die Schnittstellen wurden in weiter Objekte verbaut, unter …

Der Beitrag Wie ist die Hardware einer Wärmebildkamera aufgebaut? erschien zuerst auf waermebildkamera-jagd.de.

]]>
Unter Hardware werden hier zusätzliche Funktionen, wie USB gehandhabt. Die Wärmebildkameras werden häufig mit einem USB Port geliefert. Das hilft Ihnen die Bilder auszuwerten und Ihre Fotos genauer zu betrachten.

Früher wurden also USB- Geräten nur als Bürokommunikationsmedium benutzt, doch die schnelle Entwicklung führte zu einer Industrietauglichkeit. Die Schnittstellen wurden in weiter Objekte verbaut, unter anderem in IR-Kameras. Dazu gehören auch die nötigen Materialen, wie Kabel, Signalverstärker und Modems. Durch diese hohe Bandbreite können Daten mit einem Kabel mehrere Meter mit einem Laptop verbunden werden.

Bei sehr guten und hochmodernen Geräten ist teilweise auch eine Offsetkalibrierung notwendig. Meistens entstehen vor der Benutzung ein thermischer Drift. Das heißt durch das Tragen der Kamera und der Sensoren kann die Kamera unterschiedliche Wärmesignaturen wahrnehmen. Diese sind Offline gespeichert. Beim Hochfahren sind also unterschiedliche Wärmebilder zu erkennen. Es entstehen verfälschte Signaturen. Um diesen Effekt zu vermeiden, wird ein geschwärztes Metallteil motorisch vor dem Bildsensor bewegt. Es wird jedes Bildelement mit gleicher, bekannter Temperatur referenziert. Die Analysen sind nun so genau wie möglich. Bei einem schnellen Gebrauch kann die Wärmebildkamera aber auch durch einen manuellen Schalter die Offsetkalibrierung ausschalten. Diese sollte aber später wieder eingeschaltet werden. Meist ist dies aber nicht nötig, da der Vorgang sehr schnell durchgeführt wird.

Der Beitrag Wie ist die Hardware einer Wärmebildkamera aufgebaut? erschien zuerst auf waermebildkamera-jagd.de.

]]>
Was ist das Herzstück einer Wärmebildkamera? https://waermebildkamera-jagd.de/was-ist-das-herzstueck-einer-waermebildkamera/ Fri, 21 Apr 2017 11:10:43 +0000 https://waermebildkamera-jagd.de/?p=343 Das Herzstück wird auch als Focal Plane Array bezeichnet (kurz FPA) und ist eine Art Computerchip. Dieser ist wie ein kleiner Prozessor und regelt alle Rechenprozesse. Es handelt sich dabei um einen integrierten Bildsensor. Dieser kann Größen von 20000 bis zu 1 Million Pixel darstellen. Ein Pixel ist dabei ein 17 x 17 bis 35 x 35 …

Der Beitrag Was ist das Herzstück einer Wärmebildkamera? erschien zuerst auf waermebildkamera-jagd.de.

]]>
Das Herzstück wird auch als Focal Plane Array bezeichnet (kurz FPA) und ist eine Art Computerchip. Dieser ist wie ein kleiner Prozessor und regelt alle Rechenprozesse. Es handelt sich dabei um einen integrierten Bildsensor. Dieser kann Größen von 20000 bis zu 1 Million Pixel darstellen. Ein Pixel ist dabei ein 17 x 17 bis 35 x 35 μm² großes Mikrobolometer. Zwischen Objekt- und Eigentemperatur werden die 150 Nanometer dünnen thermischen Empfänger innerhalb von 10 ms um bis zu ein Fünftel erwärmt. Diese hohe Empfindlichkeit ist auf die extrem geringe Wärmekapazität in Verbindung mit einer guten Isolation der Infrarotkamera zurück zu führen. Dieser Bildsensor nimmt zweidimensionale Abbilder aus Licht auf elektrischem und mechanischem Wege auf. Diese Sensoren bestehen meist aus halbleiterbasierenden Stoffen, die mittleres Infrarot aufnehmen können.

Im Gegensatz zu andern Sensortypen ist der FPA sehr groß und nimmt viel Platz in der Wärmebildkamera ein. Dies liegt größtenteils an der hohen und erforderlichen Pixeldichte. Zudem benötigt der Sensor viele der kleinen Bumps. Sie steigern die Auflösung und die nötige Bildstärke.

Herausforderung für das FPA sind eben genau diese Bumps und Pitches. Sie sind meist sehr fein und können leicht kaputt gehen. Zudem die resultierenden Hochauflösenden Optik mit Objektfelderweiterung. man versucht zudem die Bumps und Pitches so sauber wie möglich zu halten, um Partikelverschmutzungen entgegen zu wirken.

Der Beitrag Was ist das Herzstück einer Wärmebildkamera? erschien zuerst auf waermebildkamera-jagd.de.

]]>
Welche Funktionen haben Wärmebildkameras? https://waermebildkamera-jagd.de/welche-funktionen-haben-waermebildkameras/ Fri, 21 Apr 2017 10:14:56 +0000 https://waermebildkamera-jagd.de/?p=339 Das hängt je nach Kamera von den einzelnen Komponenten ab. In der Regel ist aber meistens der Preis von den Funktionen des Wärmebildgerätes abhängig. Als Funktionen werden unteranderem auch die Größe des Displays angesehen. Diese ist je nach Gerät verschieden. Mobile Geräte sind meist mit kleineren Bildschirmen ausgestattet, während Immobile meist größer sind oder nur …

Der Beitrag Welche Funktionen haben Wärmebildkameras? erschien zuerst auf waermebildkamera-jagd.de.

]]>
Das hängt je nach Kamera von den einzelnen Komponenten ab. In der Regel ist aber meistens der Preis von den Funktionen des Wärmebildgerätes abhängig. Als Funktionen werden unteranderem auch die Größe des Displays angesehen. Diese ist je nach Gerät verschieden. Mobile Geräte sind meist mit kleineren Bildschirmen ausgestattet, während Immobile meist größer sind oder nur über einen externen Computer angesehen werden können. Dies sind dann meist Hochleistungskameras. Die Rechenkapazität ist eine weitere Funktion der Wärmebildkameras und oft verschieden. Bitte beachten Sie auch das die Bildfrequenz meist von der Rechenleistung abhängt.

Wärmebildgeräte verfügen zudem über eine USB Schnittstelle. Der Standard erlaubt dabei eine Datenübertragungsrate von 30 Hz mit 320 x 240 Pixel Bildauflösung und von 120 Hz bei Bildgrößen von 20.000 Pixel. Die neue USB 3.0- Technik ist sogar für eine XGA-Wärmebildauflösung von bis zu 100 Hz geeignet.

Oft wird bei besonders bei guten Geräten eine passende Thermografie Software mitgeliefert. Man kann dort einzelne Korrekturen vornehmen und schnell und effektiv Daten auslesen. Zudem kann die Bildqualität deutlich gesteigert werden, auch bei einer Bildgröße von 20000 Pixeln. Es stehen zudem Zahlreiche Daten und Wärmebildfunktionen zur Unterstützung von Reporten und Offline- Analysen bereit. Ein wichtiges Instrument ist die Darstellung in Horizontalen bzw. vertikalen Darstellung.

Nicht zu vergessen ist die Aufteilung der Brennweite der Kamera. Wie lang, ob Weitwinkelig oder unter Realenbedingungen ist die Funktion manuell einstellbar.

 

Der Beitrag Welche Funktionen haben Wärmebildkameras? erschien zuerst auf waermebildkamera-jagd.de.

]]>
Wer hat die Wärmebildkamera erfunden? https://waermebildkamera-jagd.de/wer-hat-die-waermebildkamera-erfunden/ Fri, 21 Apr 2017 07:30:47 +0000 https://waermebildkamera-jagd.de/?p=337 Die Wärmebildkamera wurde nach langer Forschung von Robert W. Wood entwickelt. 1910 fotografierte er als erster Mann die erste Infrarotfotografie. Diese zeichnete zuerst nur weiß und schwarz Töne auf. Dieser Effekt wird nach seinem Erfinder als Wood-Effekt bezeichnet. Der Begriff des Wood-Effekts wurde zuerst 1919 entwickelt. Die erste Fotografie zeigt die Natur. Grün, wie von …

Der Beitrag Wer hat die Wärmebildkamera erfunden? erschien zuerst auf waermebildkamera-jagd.de.

]]>
Die Wärmebildkamera wurde nach langer Forschung von Robert W. Wood entwickelt. 1910 fotografierte er als erster Mann die erste Infrarotfotografie. Diese zeichnete zuerst nur weiß und schwarz Töne auf. Dieser Effekt wird nach seinem Erfinder als Wood-Effekt bezeichnet. Der Begriff des Wood-Effekts wurde zuerst 1919 entwickelt. Die erste Fotografie zeigt die Natur. Grün, wie von Blättern erscheinen in strahlend weiß. Dies liegt an dem Chlorophyll welches in den Blättern enthalten ist. Im Infraroten Bereich erscheint das Chlorophyll transparent und kann somit das in der Pflanze enthaltende Wasser sehr gut reflektieren. Zudem ist der Effekt abhängig von der Fluoreszenz des Chlorophylls. Es absorbiert kurzwelliges Licht stark und gibt es in wellenlängenverschoben in Infrarot wieder. Der Wood-Effekt ist für Pflanzen überlebenswichtig, da eine zu hohe Aufnahme der Infrarotstrahlung der Sonne zum Tod führen kann.

1963 wurde mit diesen Informationen die erste Wärmebildkamera gebaut. Das besondere ist, dass es sich dabei um einen gewöhnlichen Elektriker in einem Theater handelte. Der Erfinder hieß Egon Paul Stockendorf aus Hamburg. Das Gerät arbeitete mittels optomechanischer Abtastung der emittierten langwelligen Infrarotstrahlung. Das Gerät konnte Temperaturverteilungen an der Oberfläche von Objekten darstellen. Aufgebaut war es über Kippspiegel oder ein rotierendes Spiegelpolygon, der für jedes einfallende Strahlungsquant ein Elektron freisetzt und zu einem Infrarotdetektor geleitet wird.

Der Beitrag Wer hat die Wärmebildkamera erfunden? erschien zuerst auf waermebildkamera-jagd.de.

]]>